Top
Spiegelung am Lago di Federa

W er kennt sie nicht, die berühmten Bergflanken der Dolomiten?! Die Bilder hängen schon lange in meinem Kopf und Mitte September 2019 schaffe ich es endlich meine Wanderschuhe in dieser Bilderbuchlandschaft zu schnüren.

Mit einem Lächeln im Gepäck packe ich meinen Wanderrucksack und lasse mich von der Natur berühren. Denn eine Wanderung in den Dolomiten wird mit großer Sicherheit auch dein Herz höher schlagen lassen.

Drei der schönsten Wanderungen in den Dolomiten, die ihr nicht verpassen solltet, habe ich euch in diesem Artikel zusammengefasst.

Wandern in den Dolomiten

#1 Rundwanderung um die Drei Zinnen

Die Drei Zinnen sind das Wahrzeichen der Dolomiten. Die Umrundung zählt nicht umsonst zu einer der beliebtesten Wanderungen der Region. Diese Route führt direkt unterhalb der Drei Zinnen vorbei und ist aufgrund geringer Höhenunterschiede auch für nicht trainierte Wanderer recht einfach zu gehen. Alleine ist man auf dieser Tour allerdings nicht, wer also eine Tour sucht ohne viele Menschenbegegnungen der ist hier falsch. Dennoch kann man die Menschenmassen durch die wunderschönen landschaftlichen Ausblicke einfach ausblenden.

Übersicht zur Wanderung um die Drei Zinnen
Gehzeit

3 Std.

Distanz

9 km

Schwierigkeit

einfach

Höhenunterschied

400 hm

Anforderungen

Trittsicherheit

Startpunkt

Auronzo Hütte

Ausblick auf die Drei Zinnen
Ausblick bei der Drei Zinnen Wanderung
Blick auf die Dreizinnenhütte in den Dolomiten

#2 Wanderung Croda da Lago

Eine weitere wunderschöne Wanderung in den Dolomiten, die ich zufällig kurz vor Abfahrt noch entdeckt habe, ist die Croda da Lago Umrundung. Der Rundweg führt einmal um die Bergkette Croda da Lago und zum Lago di Federa, der mit seiner malerischen Schönheit nicht nur Fotografen begeistert. Im Gegensatz zu den beiden anderen Touren treffe ich hier nicht ganz so viele Wanderer. Auch die Rückseite begeistert mit seiner Schroffheit.

Übersicht zur Wanderung zum Lago di Federa und weiter um die Croda da Lago
Gehzeit

5 Std.

Distanz

13 km

Schwierigkeit

mittel bis anspruchsvoll

Höhenunterschied

780 hm

Anforderungen

sehr gute Trittsicherheit

Startpunkt

Giau-Pass, Km 4

Vor dem Lago Federa
Wandern durch die malerische Landschaft der Dolomiten
Umrundung der Croda da Lago

#3 Wanderung zum Lago di Sorapis

Die schönsten Seen liegen in den Bergen und sind nur zu Fuß erreichbar. So auch der Lago di Sorapis. Es wartet mich türkis-blaues Wasser und weiß-graue Bergflanken im Hintergrund und wie zu erwarten viele andere Wanderer, die sich den See bei tollem Wetter nicht entgehen lassen wollen. Ich entscheide mich deshalb noch weiter zur Mulde Tonde de Sorapis zu gehen, begleitet von einem tollen Panorama-Ausblick.

Übersicht zur Wanderung zum Lago di Sorapis + Tonde de Sorapis
Gehzeit

4 Std. + 2,5 Std.

Distanz

12,5 km + 5 km

Schwierigkeit

mittel + anspruchsvoll

Höhenunterschied

220 hm + 500 hm

Anforderungen

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Startpunkt

Passo Tre Croci

Wanderung zum Lago di Sorapis in den Dolomiten
Wandern in den Dolomiten mit Blick auf den Lago di Sorapis
mitten in den Dolomitenac

Hast du auch eine Lieblingswanderung in den Dolomiten? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar!

Ich bin Lisa. Weltenbummlerin, Abenteuerjunkie, Bergliebhaberin und vieles mehr. Wandern ist meine Leidenschaft und so versuche ich so viel Zeit wie möglich in der Natur zu verbingen.

Comments:

  • 28. Juni 2020

    Vielen lieben Dank für die tolle Wanderideen. Die drei Zinnen Umrundung steht definitiv noch auf meinem Plan, aber die anderen haben mich definitiv auch neugierig gemacht. Deine Fotos sind wunderschön 😍
    Liebe Grüße,
    Danielle

    reply...
  • 21. Oktober 2020

    Liebe Lisa,
    was für eindrucksvolle Aufnahmen! Ich würde mich wohl für die erste Wanderung Umrundung der Drei Zinnen entscheiden. Ich liebe zwar Bergseen, aber das Panorama da ist der Hammer. Naja, aber wenn die erste einfach ist, kann man die zweite ja gleich mit machen 😀
    Liebe Grüße
    Lisa

    reply...
  • 3. November 2020

    Liebe Lisa,

    danke dir für deine tollen Tipps. Jetzt bereue ich es wirklich, dass wir die Dolomiten bei unserer Camperreise nicht weiter erkundet haben, aber ich hoffe es gibt nochmal die Gelegenheit dazu 🙂 Liebe Grüße Nele

    reply...

post a comment