Top
Tipps für den Herbst

Ich blicke aus dem Fenster, heute ist wieder einer dieser Tage: Grau. Nass. Kalt. Ein Tag, den ich am liebsten faul auf der Couch verbringen möchte. Und da bin ich sicher nicht die Einzige. Vor allem in der aktuellen Zeit, in der wir durch die Corona-Auflagen, in den Aktivitäten deutlich begrenzt sind, würde man sich hin und wieder einfach mal im Bett verkriechen wollen – wenn man nicht gerade den Lockdown im Süden am Strand oder in der Ferne verbringt. Doch trotz Einschränkungen und unbeständigem Wetter gibt es keinen Grund, sich die Decke über den Kopf zu ziehen und in ein Herbsttief zu fallen.

Gerade der Herbst mit seinen bunten Farben, mit den kleinen Details am Wegesrand und den gemütlichen Stunden zu Hause, kann alles andere als deprimierend sein.

Im Folgenden habe ich dir 15 Herbst Tipps gegen den Novemberblues zusammengeschrieben und zeige dir, wie du die Schönheit dieser Jahreszeit in allen Fassetten genießen kannst. Okay, es sind ehrlicherweise nicht nur Tipps im Freien, sondern auch der ein oder andere Herbst Tipp für zu Hause. Also keine Sorge, du musst nicht die ganze Zeit nur im Freien sein. Und alles natürlich Corona-konform.

Meine Tipps für einen schönen Herbst

Herbst Tipp #1: Herbstzeit ist Wanderzeit

Der goldene Herbst ist für mich die schönste Zeit zum Wandern in den Bergen. Angenehme Temperaturen, frische klare Luft und eine bunte Bilderbuch-Landschaft vor den schneegetauchten Gipfeln. Im Herbst die Wanderschuhe zu schnüren bringt nicht nur in den Bergen Glücksgefühle auf, auch vor deiner eigenen Haustüre gibt es sicherlich einige tolle Wanderungen auf denen du die Herbstlandschaft in ihren vollen Facetten genießen kannst.

Lesetipps

Tolle Herbstwanderungen in Deutschland findest du bei meinen lieben Bloggerkollegen:

Anne von Little Red Hiking Rucksack: Die schönsten Herbstwanderungen in Deutschland

Magda von Wanderfolk: (Herbst)Wandern Im Erzgebirge

Nick von Urban Hiker: Wandern im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Oder wie wäre es mit einem Ausflug auf die schwäbische Alb?

Wandern Herbst Tobelsee
Mystische Wanderstimmung
Wandern im Herbst

Herbst Tipp #2: Tanke genug Sonne und fülle deinen Vitamin-D-Speicher auf

Die Tage sind merkbar kürzer und wir bekommen weniger Licht ab als im Sommer. Deshalb nutz deine freien Pausen, geh nach draußen und lass die Sonne in dein Herz.  30 Minuten am Tag an der frischen Luft und in der Sonne tun deinem Körper und deiner Seele gut.

Herbst Tipp #3: Bewundere Sonnenauf- und Sonnenuntergänge

Ein Sonnenaufgang ist immer ein tolles Erlebnis und der Vorteil im Herbst ist, dass wir gar nicht so früh dafür aufstehen müssen. Es gibt keine bessere Zeit, um den perfekten Sonnenaufgang einzufangen als jetzt – im Herbst. Und ihr wisst es sicher selbst, gerade wenn der Nebel noch tief über dem Boden schwebt, der erste Frost über den Gräsern liegt und die Sonne langsam über den Horizont steigt lässt sich eine tolle Stimmung einfangen.

Herbstmorgen

Herbst Tipp #4: Tanze im Regen

Wir alle haben es vermutlich in uns: Die Sonne zieht uns nach draußen und bei Regen wollen wir nur das Nötigste draußen erledigen und schnell wieder zurück ins Trockene. Aber nichts da! Heute, an diesem verregneten Herbsttag, ziehen wir die Regenjacke und unsere wasserdichten Schuhe an und dann ab nach draußen. Einmal kräftig durchatmen und lächeln, denn nur so macht der Herbst Spaß. Ein kleiner Spaziergang am Tag gibt uns viel Kraft und senkt unser Stresslevel. Zudem kommen wir nur so unseren 10.000 Schritten pro Tag näher. Warm anziehen nicht vergessen und danach ab unter die warme Dusche oder in die heiße Badewanne!

Herbst Tipp #5: Achte auf die kleinen Details am Wegesrand

Wenn du jetzt schon draußen bist, dann ab in den Wald. Der Wald ist mein absoluter Lieblingsplatz im Herbst. Die mystische Stimmung, wenn der Nebel langsam aufsteigt oder der Regen, der hier sein kleines Konzert abliefert. Von der bunten Farbenpracht, die die ganze Landschaft in ein buntes Farbenmeer taucht, muss ich euch ja nichts erzählen. Und dann sind da noch die kleinen Dinge, die links und rechts am Wegesrand stehen. Mal vereinzelt sehr präsent, mal vermehrt und versteckt. Genau die Rede ist von Pilzen, Nüssen, Zapfen, Kastanien, Schlehen – es gibt so viel, wenn man nur mal darauf achtet. Und wer Glück hat, entdeckt vielleicht auch einen der vielen Waldbewohner. Aber sei – wie überall in der Natur – respektvoll, halte Abstand und verhalte dich leise!

Waldspaziergang
Waldspaziergang
Pilze im Herbst
Pilze im Herbst

Herbst Tipp #6: Fahre an den nächsten See oder die nächste Schlucht

Nein, nicht zum Baden, außer du gehörst du den ganz Hartgesottenen. Aber gerade im Herbst findest du auch hier eine tolle Stimmung. Deshalb pack deine Thermoskanne ein, zieh die warm an und genieße die Ruhe und Stille, die du so selten an einem See findest. Und auch ein Ausflug in die nächste Klamm ist perfekt im Herbst. Hier scheint eh kaum die Sonne, und es tropft ständig von oben – du siehst es macht also keinen Unterschied zum Sommer – außer dass du vielleicht noch mehr Farben zu Gesicht bekommst.

Herbststimmung am See

Herbst Tipp #7: Drachen steigen lassen

Sind wir im Inneren nicht alle noch ein bisschen Kind geblieben?! Jaa!! Und das soll so auch bleiben! Deshalb sollten wir endlich mal wieder einen Drachen steigen lassen, uns den Wind um die Nase wehen lassen und einfach mal wieder Spaß haben. Zumindest wenn es mit dem Drachensteigen klappen will 🙂 Aber im Herbst sind die Bedingungen meistens perfekt dafür und der Drachen fliegt fast von alleine. Die handwerklich Begabten können natürlich auch den Drachen selber basteln, das macht nicht nur Spaß, sondern bringt auch ein tolles Gefühl mit sich, wenn der selbstgebastelte Drache hoch am Himmel schwebt – und auch oben bleibt.

Herbst Tipp #8: Bring den Herbst auf den Teller

Ich stehe ja im Herbst deutlich lieber in der Küche, nicht nur weil es draußen bereits dunkel ist, sondern weil die regionale Herbstküche so vieles zu bieten hat. Neben Kürbissen, Pilzen, Kartoffeln, Kohl, usw. landet auch viel Obst auf unseren Tellern. Äpfel, Birnen, Pflaumen, Trauben – ach es gibt so tolle Rezepte, für die man jetzt die Zeit hat, um sie auszuprobieren.

Kürbissupper

Die liebe Sophia von Sophias_welt ist jetzt auch Foodblogger und auf ihrem Blog findet ihr tolle vegane Rezepte: Schoko Orangen Mouse oder Pumkin Pie Spice

Herbst Tipp #9: Bring eine angenehme Atmosphäre nach Hause

Ein Spaziergang an der frischen Luft tut nicht nur gut, sondern du kannst nebenbei dein Zuhause etwas umdekorieren. Kastanien, Eicheln, bunte Blätter und Zweige – nimm doch beim nächsten Mal einfach einen kleinen Beutel mit und sammele deine Deko selbst ein. Die Blätter kannst du z.B. Zuhause trocknen und pressen. Zusammen mit Kerzen, Leuchten und dem passenden Duft bringen Sie eine absolute Wohlfühlatmosphäre in dein Heim. Übrigens haben warmen Farben eine positive Auswirkung auf unsere Stimmung.

Herbst Tipp #10: Mache es dir auf dem Sofa gemütlich

Wenn die Sonne hinterm Horizont verschwindet und wir genug frische Luft getankt haben, dann wird es Zeit es uns Zuhause so richtig gemütlich zu machen. Warmes Licht, Kerzen, in die Kuscheldecke eingewickelt und die Hände an einer schönen warmen Tasse Tee oder Kakao wärmen. Dazu die Lieblingsmusik oder einfach mal wieder einen Film. Ja, der Herbst kann so gemütlich sein.

P.S. Wenn du auf der Suche nach interessanten Heißgetränken bist, dann schaut bei Anne vorbei, hier gibt’s ein paar tolle Seelenwärmer zum Nachmachen.

Herbst Tipp #11: Nimm dir Zeit für dich selbst

Vielleicht der wichtigste Tipp von allen. Im Alltag geht die Zeit, die wir für uns selbst nehmen, leider viel zu oft unter. Nimm dir bewusst Auszeiten. Lass dir ein warmes Bad ein, nimm ein Buch zur Hand, mache Yoga, meditiere oder mach einfach mal nichts. Unsere Gesundheit ist das wichtigste und dazu gehört ein ausgeglichenes Bewusstsein.

Meine Buchempfehlungen findest du hier*.

Herbst Tipp #12: Lache und die Welt lacht zurück

Unser Gehirn kann nicht unterschieden zwischen gefaktem und richtigem Lachen.  Deshalb lache so viel zu kannst. Automatisch baut unser Körper Stresshormone ab und produziert Glückshormone, so fühlst du dich gleich viel besser Es heißt ja nicht umsonst: Lachen ist gesund! Je öfter du lachst, umso effektiver ist es. Also fange gleich damit an und übe so oft du kannst!

Lisa in Vorarlberg
Auch so kann der Herbst aussehen

Herbst Tipp #13: Sport macht gute Laune

Runter vom Sofa und rein in die Sportklamotten – egal, ob du eine kurze Runde zum Laufen gehst, auf den Stepper, ein knackiges Home-Workout oder entspannendes Yoga machst. Nach einer kurzen Sporteinheit fühlst du dich gleich besser und tust gleichzeitig etwas für deine Gesundheit.

Herbst Tipp #14: Dreh die Musik auf

Einfach mal die Musik aufdrehen, tanzen und in Erinnerungen schwelgen. Ich wähle gerne Musik, die mich an meine Reisen oder Wanderungen erinnert – die ich mit besonderen Momenten und Menschen verbinde. Sobald ich die Musik anmache, kann ich gar nicht anders als gut drauf sein und tanzen.

Herbst Tipp #15: Saunieren und Schwitzen

Ein Besuch in der Sauna erhöht nicht nur die Abwehrkräfte und stärkt das Immunsystem, sondern tut auch dem Wohlbefinden gut und man kann mal richtig Abschalten. Wer in der aktuellen Situation keine Möglichkeit hat in die Saune zu gehen, kann sich vielleicht ein warmes Bad zu Hause einlassen. Und wer auch keine Badewanne hat: Wechselduschen helfen auch. Und wenn die Regelungen dann wieder etwas gelockert werden, kann auch ein Besuch in einem Thermalbad oder einem Spaßbad für reichlich Entspannung sorgen.

Bonus Tipp: Freu dich auf den Winter

Auch, wenn die Wintersaison in diesem Jahr noch ungewiss ist, hoffen wir, dass Frau Holle ordentlich ihre Betten schüttelt und wir den Flocken beim Fallen zuschauen können. Denn ein Winter ohne Schnee ist für mich kein richtiger Winter, oder wie siehst du das? Und seien wir mal ehrlich, wer möchte nicht durch eine richtig schöne Winterwunderlandschaft stapfen, die ersten Schwünge auf der Piste zu ziehen, sich in den frischen Pulverschnee fallen lassen, um einen Schneeengel zu machen und dabei die Sonne auf der Haut spüren?!

Winterwunderland

Wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten, wie du aus dem grauen Fensterblick einen bunten Herbst für dich zaubern kannst. Deshalb lass dich nicht hängen – das kann leider langwierige Folgen haben – sondern schöpfe Energie, nutze die Herbst Tipps und du wirst sehen, dass der Herbst leider viel zu schnell wieder vorbei ist.

 

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, dann freue ich mich über deinen Kommentar von dir. Vielleicht hast du ja auch noch den ein oder anderen Tipp, um dem Herbstblues zu entkommen.

Das könnte dich auch interessieren

Ein Wochenende in Bregenz – Sehenswürdigkeiten & Tipps

Der wilde Süden Deutschlands: Ein Ausflug auf die Schwäbische Alb

Ich bin Lisa. Weltenbummlerin, Abenteuerjunkie, Bergliebhaberin und vieles mehr. Wandern ist meine Leidenschaft und so versuche ich so viel Zeit wie möglich in der Natur zu verbingen.

Comments:

  • 17. November 2020

    Hi Lisa,
    ein guter Artikel. Mir hilft der Sport sehr (Laufen in der Natur und Rollentraining). In die Berge, die bei uns circa 90 km entfernt sind, kann ich leider nicht dauernd fahren. Ich freue mich schon auf den Winter, vielleicht haben wir dieses Jahr Glück und können den Schnee vor der Haustür genießen.

    Liebe Grüße
    Ina

    reply...

post a comment