Top
Dornbirn - Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

Regen prasselt mir ins Gesicht und ich bin dennoch glücklich. Denn ich bin zurück in meiner 2. Heimat, in der Bodensee-Vorarlberg-Region, und darf sie mal wieder ein Stück näher kennenlernen. 

Dieses Mal führt mich mein Kurztrip nach Dornbirn inmitten des Rheintals. Mit der Nähe zu Deutschland und der atemberaubenden Landschaft, die sie umgibt, ist die Stadt ein perfektes Ausflugsziel für einen Kultur- und Outdoorurlaub. Auf kleinstem Raum bieten sich hier so viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Neben wunderschönen Berglandschaften und abwechslungsreichen Wanderwegen erwartet dich eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. 

In diesem Beitrag nehme ich dich mit auf meine Reise in die Bodensee-Vorarlberg Region und stelle dir meine Highlights und Tipps vor, die du bei einem Kurztrip nach Dornbirn machen solltest.

Ich durfte Dornbirn im Rahmen einer Kooperation mit Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Vorarlberg Tourismus erkunden. Alles, was du in diesem Artikel liest, beruht auf meinen eigenen Erfahrungen und ist meine eigene individuelle Meinung.

Dornbirn in der Bodensee-Vorarlberg-Region

Dornbirn liegt von 437 m Höhe in der Bodensee-Vorarlberg Region im Westen Österreichs. Mit ca. 50.000 Einwohnern ist Dornbirn die größte Stadt Vorarlbergs. Die Bodensee-Vorarlberg Region ist eine von sechs Destinationen in Vorarlberg und erstreckt sich entlang der Schweizer und Liechtensteiner Grenze vom Bodensee bis nach Nenzing.

Kleiner Exkurs: Warum Vorarlberg meine 2. Heimat ist?

Falls du mir auf Instagram folgst oder schon mehrere Artikel hier gelesen hast, wirst du wohl auch immer wieder lesen, dass ich Vorarlberg meine 2. Heimat nenne. In Vorarlberg habe ich Skifahren gelernt, bin das erste Mal auf einen Gipfel gewandert und habe mich auch das erste Mal an einen Klettersteig getraut. Mit meiner Familie habe ich bereits von klein auf jede Ferien in Vorarlberg verbracht und so habe ich Stück für Stück mein Herz an Vorarlberg verloren. Kurz vor der Pandemie habe ich sogar meinen Wohnort kurzzeitig nach Vorarlberg gelegt.

Entdeckt gemeinsam mit mir die Region und ihr werdet merken, dass es ganz einfach ist, sich in die Region zu verlieben.

Dinge, die du in Dornbirn machen solltest

#1 Genieße die Aussicht auf das Rheintal und den Bodensee vom Karren aus

Ausblick vom Karren in Dornbirn
Ausblick vom Karren in Dornbirn - leider bei Regen | Man erkennt in der Ferne den Bodensee

Um die Wanderschuhe zu schnüren braucht man nicht viele Gründe, aber Weitblicke und Essen gehören sicher dazu.

Ein absolutes Must-Do ist der Besuch auf dem Karren, dem Dornbirner Hausberg. Du kannst dich entscheiden, ob du zu Fuß oder doch lieber ganz bequem mit der Seilbahn nach oben fährst. Ich schnüre natürlich meine Wanderschuhe – auch wenn es inzwischen in Strömen regnet. Mit 976 m ist der Karren nicht besonders hoch und die Wanderung führt größtenteils durch den Wald, so dass ich zwar etwas Schutz vor dem Regen bekomme, aber dennoch auch einige Ausblicke auf mich warten.

Die Familienroute startet an der Talstation der Karrenseilbahn, die fast im Zentrum der Stadt liegt. Von hier aus führt ein gut markierter Wanderweg erstmal über die Dornbirner Ache in knapp einer Stunde nach oben. Einmal dort angekommen, werde ich mit einem atemberaubenden Blick über das Rheintal und die umliegenden Berge belohnt. Auch wenn ich mit dem Wetter nicht ganz so viel Glück habe, kann ich am Horizont den Bodensee leicht erkennen. 

Wanderung auf den Karren

Tipp: Wenn du oben bist, solltest du unbedingt am Selfie-Point der Aussichtsplattform ein Foto machen. Es fühlt sich an, als ob man über der Stadt schwebt.

Ich lasse die Ausblicke noch etwas auf mich wirken, während ich im Panorama-Restaurant eine kleine kulinarische Pause einlege.

Was ich besonders mag ist, dass die Karrenseilbahn bis spät am Abend noch fährt. D.h. du kannst hier ein wundervolles Abendessen genießen oder einfach auch nur den Sonnenuntergang bestaunen und dann mit der Bahn gemütlich nach unten fahren.
(Betriebszeiten: Mo – Sa 09. bis 23.00 Uhr / So bis 21.00 Uhr im 15 Minuten-Takt).

Auf dem Karren, dem Hausberg Dornbirns

Übersicht zur Wanderung auf den Karren

Gehzeit

ca. 1 - 1,5 Stunden

Distanz

4,5 Kilometer

Höhenunterschied

480 hm ↑

Schwierigkeit

leicht

Anforderungen

etwas Kondition

Startpunkt

Karrenseilbahn Talstation

#2 Lass dich mitreißen von den tosenden Wasserfällen und dem Rauschen des Wassers in der Rappenlochschlucht

Wanderung durch die Rappenlochschlucht

Die Rappenlochschlucht ist ein Naturjuwel in unmittelbarer Nähe von Dornbirn. Und auch wenn ich nicht zum ersten Mal durch die Rappenlochschlucht wandere, ist es doch jedes Mal wieder eine tolle Erfahrung. Dieses Mal hat die Dornbirner Ache extrem viel Wasser und das Ganze wirkt noch beeindruckender.

Die Rappenlochschlucht zählt zu den tiefsten Schluchten Mitteleuropas. Der Wanderweg durch die Schlucht führt vom Gütle über Holzstege an der Felswand immer der Dornbirner Ache entlang, dabei passiere ich tosende Wasserfälle und faszinierende Felsformationen bis ich am Ende der Schlucht den Staufensee erreiche. Von hier kannst du dann noch einen Abstecher in die faszinierende Alplochschlucht machen.

Die Rappenlochschlucht ist übrigens auch super bei Regen ein gutes Ausflugsziel. Achte aber auf festes Schuhwerk. Es kann teilweise rutschig sein.

Wanderung durch die Rappenloch- und Alplochschlucht
Wanderung durch die Rappenloch- und Alplochschlucht

Übersicht zur Wanderung durch die Rappenlochschlucht

Gehzeit

ca. 1 bzw. 1,5 Stunden

Distanz

ca. 3 bzw 5 Kilometer

Höhenunterschied

140 hm bzw 210 ↑↓

Schwierigkeit

leicht

Anforderungen

festes Schuhwerk

Startpunkt

Dornbirn-Gütle

Hinweis: Aktuell ist die Alplochschlucht, sowie ein Teil der Rappenlochschlucht wegen Bauarbeiten gesperrt. Nach einem großen Felssturz wird hier nun wieder die Brücke über die Schlucht gebaut. Diese soll jedoch bis Juni 2023 fertiggestellt sein.

Tipp: Du kannst die Wanderung durch die Rappenlochschlucht auch mit der Wanderung auf den Karren verbinden. Die Wegbeschreibung dazu findest du hier.

#3 Wandere von Alpe zu Alpe auf die Hohe Kugel

Wanderung von Alpe zu Alpe

Die Alpen sind seit Jahrhunderten geprägt von den Weideflächen der Bergbauern und den dazugehörigen Alphütten (Almhütten). Auch heute werden sie im Sommer noch landschaftlich genutzt und bewirtschaftet. 

Ich liebe Wanderungen, die mich an Alpen vorbei auf den Gipfel führen und mich so immer nochmals etwas mehr entschleunigen und dabei noch tiefer in die Kultur und Tradition der Region eintauchen lassen.

Die Wanderung auf die Hohe Kugel ist eine schöne mittelschwere Tour, die durch eine besonders reizvolle Landschaft führt und immer wieder für Verschnaufpausen einlädt.

Es laden immer wieder Plätze zum Verweilen ein.
Es laden immer wieder Plätze zum Verweilen ein.

Es ist 8 Uhr morgens, als ich mich in den Bus nach Ebnit setze und die komplette abenteuerliche Fahrt nur an der Fensterscheibe klebe, beeindruckt von den Schluchten und Kurven, die mich immer weiter in die Berge bringen.

Vom Berggasthaus Heumöser geht es erstmal ganz entspannt den Güterweg nach oben. Schon nach kurzer Zeit mache ich meine erste Pause, denn die Lindenbachalpe liegt super idyllisch eingebettet in das Bergpanorama. Genau bei solchen Anblicken hüpft mein Herz direkt etwas höher. 

Mit dem Gipfelkreuz im Blick geht es nun einen schmalen Bergpfad nach oben. Ich lasse die Schneewaldalpe hinter mir und tauche ein in die mystische Waldlandschaft, passiere Wasserfälle und Bachläufe und steige so Stück für Stück nach oben. Das Rauschen des Wassers und das Zwitschern der Vögel begleiten mich auf dem Weg und schaffen eine beruhigende Atmosphäre.

Abwechslungsreiche Wanderung auf die Hohe Kugel

Kurz vor der Kugelalpe komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Mystisch mit einem Touch alpiner Romantik. Ich bin inzwischen in einer Nebel- und Wolkendecke angekommen, aber auf den Wiesen zeigt sich ein Meer von Krokussen. So was habe ich selten gesehen. Ich stelle mir vor, wie das wohl ist, wenn sie geöffnet wären. Ich bin total geflasht.

Der Gipfel ist zum Greifen nah, auch wenn ich ihn nicht sehe und mir leider der Ausblick ins Rheintal und zum Bodensee verwehrt bleibt.

Während ich zur Emser Hütte und weiter nach Ebnit absteige, lüftet sich kurz die dichte Wolkendecke und ich erhasche einen Blick auf den Bodensee. 

Auf der Wanderung passiere ich immer wieder Alpen, die verschiedene Jausen und regionale Produkte anbieten und zur ein oder anderen Pause einladen.

Ein Meer von Krokussen unterhalb der Kugelalpe
Ein Meer von Krokusse unterhalb der Kugelalpe
Landschaft Hohe Kugel
Leider durch die Wolken keinen Ausblick aber landschaftlich super abwechslungsreich

Übersicht zur Alpwanderung auf die Hohe Kugel

Gehzeit

ca. 4-5 Stunden

Distanz

11,5 Kilometer

Höhenunterschied

640 hm ↑↓

Schwierigkeit

mittel

Anforderungen

Kondition und Trittsicherheit

Startpunkt

Ebnit Gasthaus Heumöser

#4 Wag dich auf ein Klettersteig-Abenteuer hoch über dem Bodensee

Ausblick vom Känzele Klettersteig

Manchmal darf es für mich auch etwas abenteuerlicher sein und ich challenge gerne meine (mentalen) Grenzen und so ging es für mich mal wieder an einen Klettersteig. 

Mit der Bahn geht es für mich in 10 Minuten nach Bregenz, denn hier treffe ich mich mit meinem Kletterführer Beat Kammerlander. Unser heutiges Ziel: Der Klettersteig Känzele in unmittelbarer Nähe der Burg Gebhardsberg. 

Es gibt hier verschiedene Schwierigkeitsgrade, die auch untereinander kombiniert werden können. Wir wählen die einfachste Variante und das ist perfekt, um mal wieder reinzukommen und um die Ausblicke auf Bregenzer Ach, das Rheintal und natürlich den Bodensee zu genießen. 

Wenn ein Klettersteig nichts für dich ist, dann kannst du hier am Gebhardsberg natürlich auch die Wanderschuhe für eine kleine Tour oder einen Spaziergang wählen.

Klettersteig in der Bodensee-Vorarlberg Region

LESETIPP

Wenn du noch mehr in Bregenz entdecken möchtest, dann schau doch mal in meinem Artikel über Bregenz vorbei.

#5 Lass dich durch die historische Altstadt von Dornbirn treiben

Der Marktplatz von Dornbirn ist das pulsierende Herz der Stadt und hier triffst du Einheimischen und Besucher. Direkt am Marktplatz findest du das Rote Haus, die St. Martin Kirche und viele kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants, die zum Bummeln und Verweilen einladen. Lass dich einfach durch die Gassen treiben.

Dornbirn Altstadt

#6 Kaufe regionale Produkte auf dem Wochenmarkt

Ein buntes Treiben ist auch Mittwoch- und Samstagvormittag in der Innenstadt zu sehen. Denn dann findet der Dornbirner Wochenmarkt statt. Dank vieler landwirtschaftlicher Betriebe kannst du regionale Produkte, wie Milch, Käse, Honig oder Gemüse und Obst direkt vom Bauern kaufen. Bei über 60 Ständen gibt es einiges zu entdecken. Eine Reise für den Gaumen und das Auge, das du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Markttag in Dornbirn

#7 Begib dich auf eine spannende Reise in der inatura Dornbirn durch die Lebensräume der Region

Selten hat mich ein Museum so gefesselt wie das inatura Dornbirn. Die inatura ist ein interaktives Erlebnismuseum, das die Natur- und Tierwelt sowie die Geschichte der Region erlebbar und greifbar macht. Bloß nicht anfassen? Hier nicht und das macht das Ganze so spannend. Neben etlichen Stationen und Infotafeln begleitet mich auch der Audioguide. Auf besondere Art werden hier die Themen Gebirge, Wald, Wasser und Mensch aufgegriffen und spielerisch näher gebracht. 

Es gibt hier so viel zu entdecken, dass ich mich zum Schluss echt beeilen muss. Meine geplanten 2h im inatura haben definitiv nicht gereicht und so muss ich zum Ende der Öffnungszeiten einen Teil überfliegen. Deshalb: ich komme wieder! Also unbedingt genug Zeit einplanen.

Das inatura Museum in Dornbirn

#8 Komme in den kulinarischen Genuss der Stadt

Meine größte Leidenschaft neben dem Wandern ist Kaffee und Essen. Die Kombination aus aktiv sein und Kulinarik gehört für mich einfach zusammen und so probiere ich mich nach einem aktiven Tag in der Natur gerne durch die Cafés und Restaurants der Stadt.

Cafés und Restaurants in Dornbirn

Neben den ganzen Sehenswürdigkeiten hat Dornbirn auch kulinarisch einiges zu bieten. Die Auswahl ist groß – die Entscheidung schwer!

Cafésito Dornbirn

In einer süßen Atmosphäre bekommst du neben den verschiedensten Kaffeevariationen vor allem auch leckere Bagels. (Eisengasse 3, www.cafesito.at)

Handle Kaffeewerk

Hier liegt der Kaffeeduft schon in der Luft. Ich fühle mich sofort wohl. Den vermutlich besten Kaffee in Dornbirn bekommst du im Handle Kaffeewerk. Aus eigener Rösterei und mit herzlicher Beratung schmeckt der Kaffee hier unvergleichlich. Welcher Kaffee darf es heute sein? (Nur Mittwochs und Samstags geöffnet, Marktstraße 21, kaffeewerk-handle.at)

Handle Kaffeewerk Dornbirn
Café 21

Ist das Handle Kaffeewerk geschlossen, kannst du dir den guten Kaffee auch im Café 21 holen. Neben einem vielfältigen Frühstücksangebot gibt es hier auch super leckere Bowls und Sushi. Abends verwandelt sich das Café in eine Bar. Ich liebe die Atmosphäre und die Inneneinrichtung.
(Marktstraße 21, www.cafe21.at)

Gasthaus Gemsle

Lust auf österreichische regionale Küche, dann ab ins Gasthaus Gemsle. In rustikalem Ambiente bekommst du hier eine erstklassige Qualität mit tollem Service. 

(Marktstraße 62, www.gemsle.at)

Gasthaus Gemsle Dornbirn
iX Moments

Super stylisch und eine wirklich gute asiatische Küche auf hohem Niveau findest du im iXMoments. (Marktstraße 33, www.ix-moments.at)

Abendessen in Dornbirn
Panoramarestaurant Karren

Darf es etwas besonderes sein? Dann ab auf den Karren, im Panoramarestaurant auf dem Karren kannst du unglaublich lecker speisen und dabei den Sonnenuntergang oder einfach nur die Aussicht genießen. Mehr Genuss geht gar nicht. (Gütlestraße 6, pano-karren.at )

Genuss hoch über Dornbirn
Genuss hoch über Dornbirn

Mein Hoteltipp: Katharinenhof COMFORT Dornbirn

In unmittelbarer Nähe zur Altstadt und auch nur wenige Meter zu Fuß vom Bahnhof liegt das Hotel Katharinenhof Comfort. Die Zimmer sind modern und neu eingerichtet und obwohl es so zentral liegt, hatte ich nicht das Gefühl in einer Stadt zu übernachten. 

Autofreier Kurztrip nach Dornbirn

Dornbirn liegt verkehrsgünstig im Rheintal und ist gut an das Straßen- und Schienennetz angebunden.

Von München aus fährt beispielsweise die bayerische Regionalbahn bis nach Lindau oder Bregenz und von hier geht es dann in nur 20 Minuten mit dem Regionalexpress direkt nach Dornbirn.

Der Bahnhof liegt sehr zentral, so dass du gut zu Fuß mit dem Gepäck ins Zentrum laufen kannst.

​​In Dornbirn selbst gibt es ein gut ausgebautes Netzwerk an öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Busse verbinden die verschiedenen Stadtteile miteinander und bieten eine bequeme Möglichkeit, um auch die umliegenden Gemeinden und touristischen Attraktionen zu erreichen.

Alle Highlights, die ich dir hier vorgestellt habe, sind mit Bahn, Bus oder zu Fuß erreichbar. 

Falls du dich dennoch entscheidest, mit dem Auto anzureisen: Dornbirn liegt direkt an der Autobahn A14 und bis hier hin sogar mautfrei. 

Nahverkehr Vorarlberg

Ein Kurztrip in die Bodensee-Vorarlberg-Region nach Dornbirn

Wie du siehst hat Dornbirn einiges zu entdecken, egal ob du nur einen Kurztrip hier verbringst oder dich doch entscheidest etwas länger zu verweilen. Langweilig wird es dir hier sicher nicht.

Fall du schon einmal hier warst, hast du noch weitere Tipps?

Das könnte dich auch interessieren

Winterzauber in Osttirol – 3 Winterwanderungen in Kartitsch

Wintertraum: Was du beim Winterwandern wissen solltest

Ich bin Lisa. Weltenbummlerin, Abenteuerjunkie, Bergliebhaberin und vieles mehr. Wandern ist meine Leidenschaft und so versuche ich so viel Zeit wie möglich in der Natur zu verbingen.

post a comment