Top
Wanderung Schesaplana

Einmal auf der Grenze zwischen Österreich und Schweiz stehen und gleichzeitig eine unglaubliche Aussicht genießen? Dann ab ins Brandnertal, genauer gesagt auf den Gipfel der Schesaplana – einer meiner absoluten Lieblingsgipfel. Um nach meiner Kilimanjaro Besteigung mal wieder klare Bergluft schnuppern zu können, zieht es mich im Juni 2017 auf den höchsten Punkt des Rätikons. Die Wanderung auf den 2.965m hohen Gipfel der Schesaplana hat mir mal wieder gezeigt wie sehr ich einfach das Wandern in den Bergen liebe.

Übersicht zur Tageswanderung auf den Gipfel der Schesaplana

Gehzeit: 4 Stunden
Distanz: ca. 10 km
Höhenunterschied: ca. 1000 hm
Schwierigkeit: mittel – schwer
Anforderungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
Startpunkt: Lünerseebahn Talstation

Die Wanderung auf den Gipfel der Schesaplana

Der malerische Lünersee

Man soll sich ja nicht gleich zu Beginn herausfordern, deshalb starten wir unsere Wanderung auf die Schesaplana ganz gemütlich und nehmen die ersten 400 Höhenmeter die Lünerseebahn. Schon hier werden wir mit einem tollen Bild empfangen: der malerische und beliebte Lünersee. Der See zählt zu recht zu den schönsten Alpseen in ganz Österreich. Und wer hier nicht gleich Feuer und Flamme ist, dann weiß ich auch nicht…

Wer möchte, kann die Wanderung auf die Schesaplana auch direkt am Parkplatz beginnen. Der Aufstieg über den „Bösen Tritt“ erfordert bereits einige Trittsicherheit und gerade wenn es rutschig ist, sollte Vorsicht geboten sein.

Von der Douglass Hütte folgen wir gegen den Uhrzeigersinn dem Wanderweg um den See und genießen die faszinierenden Ausblicke.

Lünersee Rundwanderung
Rund um den Lünersee

Aufstieg über die Totalphütte

Nach ca. einem Kilometer entfernen wir uns vom Rundwanderweg und steigen rechts entlang des Bergmassivs zur Totalphütte auf. 1,15 Stunden später erreichen wir auf ca. 2.835m die Totalphütte, die zum Verweilen einlädt. Allerdings lassen wir sie jetzt rechts neben uns liegen, die Aussicht nehmen wir aber mit.

Von hier aus sind es noch etwa 600hm. Der Sommerwanderweg ist noch von Schnee bedeckt, d.h. wir müssen und uns eine alternative Route such. Wir umrunden den Bergkessel auf der linken Seite und nehmen einen etwas längeren, dafür aber wenig steilen, Weg in Kauf.

Blick auf den Lünersee
Auf dem Weg zur Schesaplana
Totalphütte
Auf dem Weg zur Schesaplana
Blick auf den Lünersee

Jetzt wird es steil

Nach der Umrundung treffen wir auf den eigentlichen Weg zurück. Beim Anblick nach oben wird mit etwas mulmig. Hoch ist sicher kein Problem, aber der Abstieg könnte eine Rutschpartie werden. Über Geröll und Schnee geht es weiter bergauf, die Wanderstöcke werden teilweise zur Seite gepackt und die Hände kommen zum Einsatz. Einige Stellen sind mit Drahtseilen befestigt (bei uns waren diese allerdings noch mit Schnee bedeckt), Trittsicherheit, sowie Schwindelfreiheit sind hier gefordert.

Den Blick nach hinten trotz allem nicht veregssen, dann die Aussicht ist einfachatemberaubend.  Wir queren den Schnee und erreichen nach insgesamt 2,5 Stunden den Schesaplanasattel. Auf der rechten Seite erwartet uns das Gipfelkreuz, nur noch wenige Meter trennen uns von unserem heutigen Ziel.

Auf dem Weg zur Schesaplana
Aufstieg
Bergflanken
Vegetation im Rätikon
Aufstieg über Geröll
Gipfelkreuz der Schesaplana

360° Panoramablick

Dann stehe ich mit einem Bein in Österreich und dem anderen in der Schweiz. Und bin begeistert. Vom Gipfel der Schesaplana hat man einen wundervollen Rundumblick. Von oben blicken wir auf den faszinierenden Lünersee und genießen in Ruhe (zumindest an diesem Wochenende) den atemberaubenden Anblick. Einfach nur WOW! Hier lässt es sich aushalten – perfekt für die Jause.

Blick auf den Lünersee
Blick auf den Gletscher
Gipfelkreuz
Panoramaausblick

Schweren Herzens geht es wieder zurück. Der Abstieg erfolgt über denselben Weg. Allerdings machen wir dieses Mal einen kleinen Genießer-Stopp in der gutbesuchten Totalphütte. Nach der Wanderung auf die Schesaplana haben wir uns das auch verdient. Und bei dem Ausblick schmeckt das Bier gleich nochmals besser.

Totalphütte

Weitere Informationen zur Tageswanderung auf die Schesaplana

Anreise

Auto: Über Bregenz auf der Autobahn A14 nach Bludenz. Hier die Ausfahrt Brandnertal nehmen und weiter auf der L82 bis zum Ende der Straße

Öffentliche Verkehrsmittel: mit der Bahn bis Bludenz. Von hier weiter mit dem Bus Linie 81 bis zur Haltestelle: Lünerseebahn

Ausrüstung

Einkehrmöglichkeiten

Totalphütte
Douglass Hütte

Beste Wander-Zeit

Juni – September

Preise

Lünerseebahn: Berg- und Talfahrt: € 17,40 pro Person (Stand: 2020)
Berg- oder Talfahrt: € 11,40 pro Person

Sonstiges

Unbedingt auf die Schneelage achten, besonders nach einem schneereichen Winter. Die Lünerseebahn wird momentan umgebaut, soll aber im Juli 2020 fertig gestellt werden.

Ich bin Lisa. Weltenbummlerin, Abenteuerjunkie, Bergliebhaberin und vieles mehr. Wandern ist meine Leidenschaft und so versuche ich so viel Zeit wie möglich in der Natur zu verbingen.

post a comment